Donnerstag, 10. Mai 2012

我的美丽日记 MY BEAUTY DIARY, Post aus Asien


Ich muss Euch jetzt einfach meine neuen Errungenschaften zeigen!

Anfang der Woche erreichte mich endlich, nach ewiiiiiiger Wartezeit Post aus dem Ausland.
Gut, ich muss zugeben: der Versand hat nicht länger gedauert als angegeben. Aber ich bin immer am Zappeln, wenn ich etwas aus China ordere, weil die Post von dort nach Deutschland meistens wirklich lange braucht und das Eintreffen einer sehnlichst erwarteten Sendung zur gefühlten Ewigkeit werden kann.

Ich importiere aus dem Ausland für private Zwecke, seit ich 13 Jahre alt war. Ich bin jetzt 27, also könnt Ihr locker mal nachrechnen, wie lange ich das schon mache. Meine Anfänge lagen bei Importen aus Japan, ohne dass ich damals ein Wort Japanisch verstanden hätte. (Es kam trotzdem alles heil und so wie gewünscht bei mir an.)
Man könnte also meinen: ich habe was Post aus dem Ausland angeht schon einige - zum Teil wirklich lustige und niedliche - Erfahrungen gemacht.






Aber was steckte den nun in meinem so sehr erwarteten Päckchen?

Dieses Mal passt der Inhalt ganz gut in mein Blog, denn es handelt sich bei dem Inhalt um zwei Zehnerpackungen Gesichtsmasken von "My Beauty Diary". Als Gratisbeigabe gab es noch zwei Augenmasken, die Ihr auch auf dem Foto sehen könnt.

Meine Freude über die Ankunft der Produkte nutze ich auch gleich, um Euch ein wenig über "My Beauty Diary" zu erzählen. Los geht's! 








~ MY BEAUTY DIARY~



Das Unternehmen & die Produkte 

"My Beauty Diary" hat seinen Ursprung in Taiwan und das Unternehmen stellt allerlei Gesichtsmasken für verschiedene Bedürfnisse und Hauttypen her.

Bei Asiatinnen sind die Masken von "My Beauty Diary" überaus beliebt, weil sie äußerst gut für die Ansprüche asiatischer Haut geeignet sind und darüber hinaus aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Sie sind äußerst effektiv und von Vorteil ist auch, dass die Gesichtsmasken zumindest im offiziellen Verkauf durchaus erschwinglich und leistbar sind.
Selbst asiatische Promis, wie beispielsweise die taiwanische Schauspielerin Big 'S', lassen sich dabei nicht vom Verkaufpreis irritieren und schwören auf die Masken von "My Beauty Diary"


Das momentane Angebot der Gesichtsmasken laut Herstellerhompage unterteilt sich in die "Luxury Line" und die "Natural Key Line"

"My Beauty Diary" bringt darüber hinaus limitierte Auflagen heraus, die beispielsweise saisonabhängig sind. Es sind auch in verschiedenen Shops noch "alte" Masken übrig, die inzwischen aus dem Sortiment genommen worden sind und nicht mehr neu produziert werden.

Inzwischen gibt es neben den Gesichtsmasken, für die "My Beauty Diary" bekannt geworden ist, übrigens auch andere Produkte von diesem Unternehmen, wie beispielsweise Gesichtsreiniger. 



Luxury Line: 

Die Produkte dieser Serie setzen sich aus dem Material japanischer Gesichtsmasken und der neusten Nano-Biotechnologie zusammen. Die Essenzen dieser Gesichtsmasken sind sanft, aber auch zu 100% geruchs-, sowie alkoholfrei.  
Die Luxury Line verspricht der Haut Feuchtigkeit, Aufhellung und ganzheitliche Schönheit.


Produkte dieser Linie sind zum Beispiel: "White-tea peony Mask", "Platinum Hydra Mask" 



Natural Key Line: 

Wie der Name bereits vermuten lässt, setzt diese Serie auf natürliche Extrakte. Die Gesichtsmasken der Natural Key Line sind darauf ausgelegt, möglichst effektiv die Hauttypen in Verbindung mit deren Ansprüchen, sowie gegebenen Wetterbedingungen zu erfassen und darauf basierend ein umfassendes Pflegeprogramm zur Verfügung zu stellen.

Produkte dieser Linie sind zum Beispiel: "Aloe Mask", "Japanese Cherry Blossom Mask"






 Vertrieb

Leider gibt es bei uns in Deutschland keinen offiziellen Vertrieb der Produkte von "My Beauty Diary"
Im offiziellen Vertrieb sind diese Produkte lediglich in Korea, Singapur, Malaysia, Hongkong, Kanada und den USA erhältlich. 







Wie kann man "My Beauty Diary" - Produkte beziehen, wenn man nicht in Ländern mit offiziellem Vertrieb lebt?  

Die einfachste Lösung lautet wohl ebay. Hier finden sich diverse Anbieter, die die Masken von "My Beauty Diary" vertreiben - und das zu den unterschiedlichsten Konditionen. Dabei schwankt das Angebot auch in der Menge des jeweils angebotenen Produkts. Es gibt Einzelmasken, Zweierpacks, aber auch die "großen" Kartons mit 10 Masken. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr sogar limitierte Editionen ergattern. 

Eine andere, vielleicht sogar einfachere Variante findet sich momentan auf Amazon, denn dort gibt es derzeit eine begrenzte Anzahl von verfügbaren Masken, die von einem Drittanbieter eingestellt worden sind. In der Auswahl finden sich dafür aber durchaus beliebte Masken, wie zum Beispiel die "Aloe Mask" und die "Pearl Powder Mask", die sogar zu den Top 5 der beliebtesten "My Beauty Diary" - Masken gehören. 

Ich habe Euch das ganze im Folgenden zu einem Widget zusammengefasst, damit Ihr bei Interesse leicht und schnell mal einen Blick riskieren könnt:








Wem ebay und Amazon nicht liegen, der kann sich natürlich auch daran versuchen, die Produkte auf Reisen oder in internationalen Shops zu besorgen. Vielleicht kennt Ihr auch jemanden im Ausland (Familie, Freunde, Brieffreunde,...), der Euch dabei behilflich ist, "My Beauty Diary" Produkte zu erwerben.
Es gibt auch verschiedene internationale Unternehmen, die so etwas wie einen Bietservice bei Auktionen, oder Einkaufhilfen bieten. Diese verlangen jedoch in der Regel zusätzliche Kosten für ihren Service. 

Wo auch immer Ihr Eure "My Beauty Diary" Masken besorgt: Achtet bitte auch darauf, dass es sich dabei nicht um eine billige Kopie handelt. Anleitungen, wie Ihr solche erkennen könnt, findet Ihr im Netz.




Warum ich mich für "My Beauty Diary" entschieden habe:

Ich vertraue auf asiatische Beautyprodukte. Zum einen hängt das wohl damit zusammen, dass ich in meiner Jugendzeit gewisse Interessen bezüglich Japans entwickelt habe. (Eine Zeit lang habe ich auch Japanologie studiert, dies aber abgebrochen.)
Einige meiner Freunde und Bekannten waren (teils mehrmals und für längere Zeit) in Japan und haben ihre Erfahrungen mit mir geteilt. Ich habe aber auch eigene Erfahrungen in Bezug auf dieses Land gemacht, indem ich Dinge/Produkte probiert habe und auch JapanerInnen getroffen und mich mit ihnen ausgetauscht habe.

Ich denke, dass Themen wie Beauty, Mode und Lifestyle und generell Themen, die sich auf den Körper beziehen, in Japan einen höheren Stellenwert zugesprochen bekommen als hier in Deutschland.

Natürlich ist mir bewusst, dass Asien nicht gleich einzig und allein aus Japan besteht. Das will ich auch in keinster Weise behaupten. Es ist lediglich das asiatische Land, mit dem ich am meisten in Berührung kam und daher am ehsten meine Erfahrungen damit beschreiben kann. 

Aus meinen Beobachtungen heraus habe ich festgestellt, dass viele Asiaten - sei es weiblich, oder männlich - oftmals ein besseres Hautbild haben als wir Deutschen und die Gesichter auch ebenmäßiger aussehen. Eine Erklärung dafür sehe ich darin, dass Asiaten wohl bezüglich der Hautpflege etwas richtig machen müssen - und vielleicht sogar besser als wir.
Ich habe auch schon eigene Erfahrungen mit durchaus sehr guten asiatischen Produkten gemacht und bin daher gern gewillt, (für mich) Neues zu testen und ein wenig herum zu probieren.

Natürlich sind meine Motivationen teils etwas vorurteilsgeprägt, auch wenn es sich um ein "gutes" Vorurteil handelt. Dennoch gibt mir das in Kombination mit eigenen Erfahrungen aber den Antrieb, Neuland zu erkunden und nur so kann man ja auch etwas Neues für sich entdecken.

Ich habe bis zur Ankunft der "My Beauty Diary" - Masken noch keine asiatische Gesichtsmaske probiert, sondern immer nur Feedback dazu gehört, das aber auch immer positiv ausfiel. Also kommt noch dazu, dass ich selbst einmal das Wagnis eingehen wollte, mich an eine asiatische Gesichtsmaske zu wagen.
Bei "My Beauty Diary" hat mich besonders die große Vielfalt der Masken angesprochen. Außerdem mochte ich viele der Designs. Die Optik spricht bei mir bei Kaufentscheidungen mit - auch wenn es nicht das ausschlaggebenste Kriterium ist.    

Jedenfalls kann ich sagen, dass ich bereits die erste Maske - die Hyaluronic - probiert habe und restlos begeistert bin. Ein genaueres review dazu wird demnächst hier folgen.




So, Ihr Lieben, dann hoffe ich mal, dass Euch mein Post gefallen hat und Ihr daraus vielleicht sogar etwas lernen konntet und neue Anregungen bekommen habt.


Euch allen eine gute Nacht,

Eure


Kommentare:

  1. Ich habe mir in Bangkok einen Zweierpack der Cherry Blossom-Maske im Drogeriemarkt Watsons gekauft, getestet habe ich sie allerdings noch nicht. Ich bin schon gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cherry Blossom Maske finde ich auch interessant und ich muss sie unbedingt mal probieren.
      Viel Spaß beim Ausprobieren und vielleicht lässt Du mich ja dann wissen, wie Du sie fandest. ;-)

      Wenn Du die Maske bei Watsons gekauft hast, dann interessiert Dich vielleicht dieser Link. DerText ist aber in Englisch:
      http://www.asianbeautytips.com/2010/12/my-beauty-diary-masks-real-or-fake.html

      Löschen
  2. Jetzt bin ich natürlich mal wieder angefixt - und bei ebay gibts auch noch 2er Packungen für 1,50 und kostenlosem Versand - meinst du die sind echt? Kommt mir so verdammt günstig vor?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1,50 könnte in der Tat etwas billig sein. Der kostenlose Versand macht mich nicht unbedingt stutzig, weil ich das aus dem asiatischen Ausland nicht als ungewöhnlich kennengelernt habe und ich denke, dass das auch damit zusammenhängt, dass asiatische Länder teils besseren Service am Kunden bieten.


      Wie steht es denn um Dein Englisch?
      Es gibt einige recht nützliche Links, die gefälschte Produkte mit Originalen vergleichen:

      http://q00q00.blogspot.de/2011/12/imitation-of-my-beauty-diary-mask.html

      http://www.asianbeautytips.com/2010/12/my-beauty-diary-masks-real-or-fake.html

      http://www.sunnanz.com.sg/my-beauty-diary-fake.php

      Ich hoffe, ich konnte Dir damit erst einmal helfen. ;-)

      Löschen
    2. Haha - ist das irre! Ich bin sicher ich würde den Unterschied nicht merken ^^ Also zumindest jetzt nicht, wenn ich nicht vorher monatelang das Originalprodukt verwendet habe - mal schauen :D

      Löschen
    3. Haha - ist das irre :) Ich würde den Unterschied sicher nicht merken, ohne vorher monatelang das Originalprodukt verwendet zu haben - mal schauen ^^

      Löschen
    4. War ja klar ^^ Scheißteil :D

      Löschen
  3. Niiiiice!! Sehr interessantes Posting mal wieder!

    Post aus Asien klingt ja sowieso immer gut, ne *gg* Either way, bin gespannt was du noch so darüber berichten wirst (wovon ich ausgehe?). Habe mit japanischen Masken seeehr gute Erfahrungen gemacht muss ich sagen und es scheint so, als würde Taiwan gut mitziehen können. Aber hey, soweit ich das von japanischen Freunden mitbekommen habe, ist Taiwan's großes Vorbild (auf modischer und kosmetischer Ebene) ja auch Japan - passt?

    Ich mag auch mal wieder das Design total *___*

    AntwortenLöschen